Jan Narveson, Foto: Institut for Liberal Studies, Quelle: http://www.flickr.com/photos/libertyseminar/2380034131/, Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0

Überlegungen zur gerechten Besitzverteilung einer Gesellschaft

Share

Von Felix Tetzlaff -
für Cognito-Magazin.de -

Anmerkung: Der folgende Essay beruht auf den Ausführungen von Jan Narveson in "Egalitarianism: Partial, Counterproductive, and Baseless." [1]

Jan Narveson, Foto: Institut for Liberal Studies, Quelle: http://www.flickr.com/photos/libertyseminar/2380034131/, Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0

Jan Narveson, Foto: Institut for Liberal Studies, Quelle: http://www.flickr.com/photos/libertyseminar/2380034131/, Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0

Jan Narveson stellt in seinem Essay "Egalitarianism: Partial, Counterproductive, and Baseless." dar, weshalb er den Liberalismus dem Egalitarismus vorzieht und inwiefern er nicht die Meinung von Rawls teilt. [Rawls sieht Gerechtigkeit als maßgebliche Tugend sozialer Institutionen, die aber die Freiheit des Einzelnen nicht verletzen darf./ Anm. d. Red.]

Zuerst legt Jan Narveson in seinem Essay fest, dass ein politisches System immer dem Allgemeinwohl dienen sollte. Das Allgemeinwohl müsse jedes Individuum der Gesellschaft miteinbeziehen und dürfe niemanden außer Acht lassen. Er führt ein Beispiel an, in dem zwei Parteien über ein anderes Ziel als das Allgemeinwohl eine Auseinandersetzung haben. Die Gefahr hierbei sei, dass die Situation einer oder beider Parteien sich verschlechtern könne, da nicht das Allgemeinwohl das Ziel sei und Konflikte entstehen könnten. Jeder würde versuchen seine Verluste zu minimieren und seine Gewinne zu maximieren, deshalb würde versucht werden Regeln zu etablieren, die es ermöglichen, die Besten ihrer Fähigkeiten zu nutzen.

_____________________________________________________________________________

  • Weiterlesen als Premium-User!

    Um den vollständigen Artikel lesen zu können wird ein Premium-Account benötigt.

    Sie haben einen Premium-Account?
    Dann können Sie sich >> hier einloggen.

    Wenn Sie noch keinen Premium-Account besitzen, können Sie diesen >> hier registrieren.

    Als Nicht-Premium-User haben Sie Zugriff auf unsere >>freien Inhalte.

_____________________________________________________________________________


_____________________________________________________________

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER SEIN!
>> Informieren Sie sich über unsere Werbekonditionen!
_____________________________________________________________

Weitere Beiträge des Cognito Magazin:

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *