Stephen Hawking, Fotot: NASA, Lizenz: gemeinfrei

Stephen Hawking prophezeit das Aussterben der Menschheit – falls man nicht lerne im All zu leben

Share

Von Thomas Walter Lemming -
für Cognito-Magazin.de -

Stephen Hawking, Fotot: NASA, Lizenz: gemeinfrei

Stephen Hawking, Fotot: NASA, Lizenz: gemeinfrei

Die Menschheit könnte innerhalb der nächsten eintausend Jahre aussterben, wenn man es nicht schafft dem Planeten zu entkommen und Technologien entwickelt, um dauerhaft im All zu leben. [1]

Dies ist die Prophezeiung des unter ALS (Amyothrophe Lateralsklerose) leidenden Astrophysikers Stephen Hawking.

Seine Einschätzung der Lage gab Hawking anlässlich eines Seminars über die Krankheit ALS im Cedars-Sinai Regenerative Medicine Institute in Los Angeles.

Hawking sagte, dass es die Erde nicht mehr allzulange verkraften wird, dass die Menschheit so lebt wie sie lebt. Er meinte damit nicht, dass die Erde ansich zerstört werde, aber der Mensch vernichte seinen eigenen Lebensraum, so dass letztlich nur noch die Flucht ins All als Ausweg vor dem Aussterben bleibe.

Hierzu sei es notwendig, dass man schnellstmöglich Technologien entwickle, um dauerhaft extraterrestrisch leben zu können.

Hawking wollte allerdings nicht komplett schwarz malen für die Menschheit und verkündete, "Wenn man über das Universum Bescheid weiss, dann kontrolliert man es auch in gewisser Weise. Ich möchte meinen Enthusiasmus und meine Freude über diese große Aufgabe zum Ausdruck bringen... Seid neugierig... Egal wie schwer das Leben erscheinen mag, es gibt immer etwas, was man tun kann, um Erfolg zu haben." [1]

In Hawkings Auffassung liegt die Antwort zu allen Fragen in der M-Theorie.

Die M-Theorie vereine diverse Ideen und Konzepte aus Mathe und Physik, so Hawking. Die Theorie schlägt vor, dass es diverse Dimensionen und Universen gibt und biete eine Lösung für das Verhalten und die Eigenschaften von supermassiven Schwarzen Löchern und die Struktur der Raumzeit. Die Theorie sei eine Theorie in der Entwicklung und der vielversprechendste Ansatz zu einer phsyikalisch-mathematischen Gesamttheorie über das Universums.

Die M-Theorie kann laut Hawking einer der Schlüssel zur Erklärung des Aufbaus des Universums sein.

Quelle:
[1] http://www.latimes.com/news/science/sciencenow/la-sci-sn-stephen-hawking-cedars-sinai-20130410,0,7704203.story

_____________________________________________________________

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER SEIN!
>> Informieren Sie sich über unsere Werbekonditionen!
_____________________________________________________________

Weitere Beiträge des Cognito Magazin:

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *