Naher Osten, Quelle: gemeinfrei

Israel weitet Militäraktivitäten auf Syrien aus – Region gerät in grenzübergreifenden Konflikt

Share

Von Raphael B. Ebler -
für Cognito-Magazin.de

Das Pulverfass Naher Osten gerät immer weiter in einen ausufernden militärischen Konflikt.

Neben den ewigen Rivalitäten zwischen Israelis und Palästinensern, den gegenseitigen Anfeindungen zwischen Israel und Iran und der allgemein angespannten Lage in der Region, welche durch den Bürgerkrieg in Syrien immer weiter in Mitleidenschaft gezogen wird, hat Israel offenbar durch einen Raketenangriff auf Syrien die Lage weiter verschärft. Es ist der erste Angriff Israels auf Syrien seit dem Jahre 2007. [1]

Naher Osten, Quelle: gemeinfrei

Naher Osten, Quelle: gemeinfrei

Laut diversen Medienberichten gibt es unklare Meldungen über den Grund des Militäreinsatzes. Von Seiten Israels und den USA hieß es, man habe einen Waffenkonvoy angegriffen, der in der Grenzregion nahe Damaskus unterwegs gewesen sei. [2] Von syrischer Seite hieß es wiederum, Ziel der israelischen Raketen sei eine Forschungseinrichtung nahe Damaskus gewesen [1][2], die sich, laut Informationen des israelischen Generals a.D. Pessah Melubami, mit der Entwicklung von chemischen und biologischen Kampfstoffen befasse. [3] Der Libanon hingegen gab über die Nachrichtenagentur NNA bekannt, es habe gar keinen Angriff gegeben. [2]

Die Hisbollah erklärte, man stehe den Regierungstruppen Syriens solidarisch gegenüber und wies ebenfalls daraufhin, dass das Forschungszentrum Ziel der Angriffe gewesen sei. [3] Israel begründete den Angriff mit der Sorge, dass chemische oder biologische Waffen über Syrien an die Hisbollah-Miliz geliefert werden könnten, welche auch mit Unterstützung des Iran agiere.

Der Angriff auf syrischem Gebiet wurde von mehreren Seiten heftig kritisiert. Russland bezeichnet den Angriff Israels als Eingriff in die Souveränität Syriens, forderte aber gleichzeitig eine Beendigung des internen Bürgerkrieges in Syrien. [4] Auch die Arabische Liga verurteilte den israelischen Angriff als „brutalen Akt auf syrischem Territorium“, der einen schwerwiegenden Eingriff in die syrische Souveränität darstelle. [5]

Der deutsche Außenminister Westerwelle erklärte gegenüber den Medien, man wolle derzeit keine Stellungnahme zur Sache abgeben, da man noch nicht über gesicherte Erkenntnisse verfüge. [6]

Die widersprüchlichen Berichte, ob und auf welches Ziel ein Angriff erfolgt ist, lassen die Lage im Nahen Osten unklar. Eine Verschärfung der schwelenden Konflikte und eine Ausweitung der israelischen Militäraktivitäten auf Nachbarländer erregt jedoch große Besorgnis bei Politikern und Bürgern. Es wird befürchtet, dass sich der syrische Bürgerkrieg auf die Region ausweiten könnte. [7]

Bereits Ende letzten Jahres war es zu militärischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und Syrien gekommen, die durch einen Beschuss israelischen Gebietes durch syrisches Militär hervorgerufen worden waren. [8][9] Israel hat Anfang Januar den Bau eines Grenzzaunes entlang der syrisch-israelischen Grenze beschlossen, der das Überschwappen des Konfliktes und die Infiltration israelischer Gebiete durch die Hisbollah und anderer terroristischer Gruppen verhindern soll. [8]

Der Bürgerkrieg in Syrien hat bereits Auswirkungen auf die syrischen Nachbarländer Jordanien und Türkei. [8] Es droht ein grenzübergreifender Konflikt zu werden, in den viele Länder im Nahen Osten mit hineingezogen werden könnten. Die Lage ist alles andere als durchsichtig und das Mitwirken diverser terroristischer Gruppen trägt einen weiteren Teil zur Komplexität der Spannungen bei.
Es ist zu hoffen, dass die Situation im Nahen Osten durch Vermittlung der USA, Russlands und Europas vielleicht doch gelöst werden kann. Die Chancen hierfür stehen derzeit allerdings nicht gut.

Quellen für diesen Artikel waren u.a.:
[1] http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-israel108.html
[2] http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-bestaetigen-israelischen-angriff-auf-konvoi-in-syrien-a-880631.html
[3] http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-israel110.html
[4] http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-kritisiert-israelischen-angriff-in-syrien-a-880657.html
[5] http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/luftangriffe-in-syrien-israelische-militaeraktion-loest-besorgnis-aus-12045427.html
[6] http://www.dradio.de/aktuell/1995421/
[7] http://www.nytimes.com/2013/01/31/world/middleeast/syria-says-it-was-hit-by-strikes-from-israeli-planes.html?_r=0
[8] http://edition.cnn.com/2013/01/07/world/meast/syria-civil-war/index.html
[9] http://www.usatoday.com/story/news/world/2012/11/03/israel-syria-tanks/1679125/

_____________________________________________________________

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER SEIN!
>> Informieren Sie sich über unsere Werbekonditionen!
_____________________________________________________________

Weitere Beiträge des Cognito Magazin:

Share