glyphosatverwendung_usa

Glyphosat – Die Massenvernichtungswaffe in unserer Nahrung (mit Video)

Share

Von Raphael B. Ebler - Nach neusten Erkenntnisses renommierter Wissenschaftler hat der Pflanzendüngerbestandteil Glyphosat, der auch als Unkrautvernichtungsmittel eingesetzt wird, weitreichende, schädigende Nebenwirkungen für den menschlichen Organismus. Desweiteren wurden in einer Vielzahl gängiger Lebensmittel Glyphosatrückstände nachgewiesen. Wer sein Essen nicht selbst anbaut, muss damit rechnen, dass mit der Ernährung unweigerlich Glyphosat im menschlichen Körper angereichert wird und seine schädlichen Nebenwirkungen wie Durchblutungsstörungen, Unfruchtbarkeit und Nervenschäden entfaltet werden.

Doch was ist Glyphosat und wie schädigend wirkt es auf den Körper? Glyphosat wird in der Agrarindustrie hauptsächlich als Unkrautvernichtungsmittel eingesetzt und ist auch grundlegender Bestandteil von vielen Pflanzendüngern. Glyphosat steht schon seit geraumer Zeit im Verdacht, langfristig in die Ökologie und die Nahrungskette einzuwirken. Durch die immer weiter steigende Verwendung von Düngemitteln und Unkrautvernichtungsmitteln, steigt auch die Konzentrationen innerhalb der Nahrungskette.

_____________________________________________________________________________

  • Weiterlesen als Premium-User!

    Um den vollständigen Artikel lesen zu können wird ein Premium-Account benötigt.

    Sie haben einen Premium-Account?
    Dann können Sie sich >> hier einloggen.

    Wenn Sie noch keinen Premium-Account besitzen, können Sie diesen >> hier registrieren.

    Als Nicht-Premium-User haben Sie Zugriff auf unsere >>freien Inhalte.

_____________________________________________________________________________


_____________________________________________________________

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER SEIN!
>> Informieren Sie sich über unsere Werbekonditionen!
_____________________________________________________________

Weitere Beiträge des Cognito Magazin:

Share