Die qualmenden Türme des WTC am 11. September 2001, Quelle: National Park Service

11 Jahre nach 9-11: Beweislage: Die Anschläge wurden von CIA und MOSSAD verübt

Share

Von Thomas Walter Lemming -
für Cognito Magazin -

Heute jährt sich der Terror vom 11. September zum 11. Mal. Die Anschläge im Jahre 2001 durch gekaperte Flugzeug, die mehr als 3000 Menschen das Leben kosteten und deren Bilder damals auf allen Kanälen ausgestrahlt wurden, sind teil des kollektiven Bewusstseins, wie kaum ein anderes Event in der jüngeren menschlichen Geschichte.

Die qualmenden Türme des WTC am 11. September 2001, Quelle: National Park Service

Doch auch 11 Jahre danach sind immer noch viele Dinge ungeklärt. Die offizielle Version der Terroranschläge ist lückenhaft wie ein schweizer Käse. Die Mainstreammedien versuchen in diversen Sendungen die Zweifel an der offiziellen Geschichte als Verschwörungstheorien darzustellen und die Propaganda-Version der USA als faktisch belegt zu etablieren. Doch immer mehr Menschen hegen Zeifel am Hergang der Anschläge und an der Identität der mutmasslichen Drahtzieher. Diverse Aussagen von Politikern, Inegenieuren und Architekten, zeigen deutlich, dass offenbar mehr hinter den Anschlägen steckt, als ein paar geisteskranke islamistische Terroristen.

_____________________________________________________________________________

  • Weiterlesen als Premium-User!

    Um den vollständigen Artikel lesen zu können wird ein Premium-Account benötigt.

    Sie haben einen Premium-Account?
    Dann können Sie sich >> hier einloggen.

    Wenn Sie noch keinen Premium-Account besitzen, können Sie diesen >> hier registrieren.

    Als Nicht-Premium-User haben Sie Zugriff auf unsere >>freien Inhalte.

_____________________________________________________________________________



_____________________________________________________________

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER SEIN!
>> Informieren Sie sich über unsere Werbekonditionen!
_____________________________________________________________

Weitere Beiträge des Cognito Magazin:

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *